Das erste, was ich bei den meisten meiner Kunden optimiere, ist das Energielevel, denn es wirkt sich auf alle anderen Punkte aus. Je mehr Energie du hast, desto einfacher fällt dir dein Alltag, Training und deine Wettkämpfe.

 

Im Idealfall springst du morgens voller Energie aus dem Bett auf, bist den ganzen Tag voll fokussiert und konzentriert und kannst abends schnell abschalten und einschlafen.

Das dass natürlich bei den meisten Menschen nicht so ist, muss ich dir ja nicht erzählen.

Morgens erstmal ein Kaffee zum wach werden, nach dem Mittagessen fällt man ins Suppenkoma und möchte erstmal ein Nickerchen machen und abends ist man voll gestresst und hat Probleme mit dem Einschlafen. Das klingt doch schon eher bekannt, oder?

 

Die gute Nachricht ist, dass du mit einer angepassten Ernährungs-& Supplementstrategie dein tägliches Energielevel ziemlich schnell verbessern kannst, in dem du zur richtigen Zeit, die richtigen Dinge isst.

 

Deine tägliche Energie hängt stark mit deinem Blutzuckerspiegel zusammen. Unser Ziel ist es, dass dieser konstant stabil bleibt.

 

Unsere Ernährung muss also unseren Blutzuckerspiegel konstant halten. Verändert er sich zu schnell, dann wirst du den berühmten Crash spüren und recht schnell müde werden. Das beste Beispiel dafür ist das “Nudelkoma”. Isst du zum Mittag einen Teller Nudeln, dann steigt dein Blutzuckerspiegel relativ schnell an und fällt auch wieder schnell. Das Ergebnis ist, dass du nach 30-60 Minuten erst einmal ein Mittagsschläfchen brauchst.

Für eine optimale Performance sollten wir auf diese Schwankungen also tagsüber verzichten. Am Abend sieht die Sache ganz anders aus, da hier Vorteile entstehen, wie eine Senkung des Cortisolspiegels und Erhöhung der Serotoninkonzentration im Gehirn. Du entspannst dich also.

Deswegen solltest du primär deine Kohlenhydrate am Abend (nein sie machen dich nicht Fett) essen und tagsüber auf eine Kombination aus Eiweiß, Fett und Gemüse setzen. 

Bei der Auswahl der Kohlenhydrate solltest primär du auf komplexe und glutenfreie Kohlenhydrate setzen, da sie dich länger sättigen, langsamer aufgenommen werden und meistens mehr Nährstoffe enthalten.

Fett sorgt ebenfalls für eine Stabilisierung des Blutzuckerspiegels, da es unter anderem die Verdauung verlangsamt. Das ist ebenfalls ein Grund, warum du auf keinen Fall auf Fett in der Ernährung verzichten solltest.

 

Tipps zur Verbesserung deines Energielevels:

  1. Vermeide Kohlenhydrate zum Frühstück und Mittag
  2. Setze lieber auf eine Kombination aus Eiweiß, Fett & Gemüse
  3. Trinke ausreichend Flüssigkeit tagsüber (etwa 1 Liter pro 20kg)

Dein Coach

Yannick

Ps. Solltest du eine Frage zu diesem oder einem anderen Thema habe, schreibe mir einfach eine Nachricht auf:

Facebook

Instagram

LinkedIn

oder per Mail an:

Yannick@yannickburgheimfitness.de

 

 

Möchtest du deine körperliche und mentale Performance verbessern, ohne dass du stundenlang trainieren oder dich eintönig & aufwändig ernähren musst?

 

Dann sichere dir jetzt den Zugang zum kostenlosen Videokurs & ich zeige dir, welche die 5 Schritte sind, mit denen du deine mentale & athletische Performance verbessern, Muskelmasse aufbauen und hartnäckiges Körperfett abbauen wirst.

 

Klicke auf das Bild und sichere dir den Zugang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest Comments

Keine Kommentare vorhanden.