Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Leistungsgegenstand 

 

1.1 Ich biete meinen Kunden insbesondere die Teilnahme, Erbringung und Durchführung an Coachings, Seminaren und Beratungsleistungen an – multimedial & videobasiert,in Ausnahmefällen auch stationär. Die Coachings- und Beratungsdienstleistungen erfolgen, je nach Ihrer Buchung, standardisiert oder individualisiert. Die jeweilige Leistungsbeschreibung ergibt sich unmittelbar aus unseren Angeboten.

 

1.4 Sämtliche Coaching Programme von Yannick Burgheim gehen über  12 Monate (360 Tage). 

 

1.5 Ich erbringe für den Kunden Dienstleistungen im Bereich der Trainings- und Ernährungsberatung und der Persönlichkeitsentwicklung. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich abweichend vereinbart, schulde ich auch insoweit nicht die Erbringung eines Werks.  Ein Anspruch auf Erreichen eines konkreten Erfolgs besteht jedoch im Grundsatz nicht.

1.6 In Bezug auf die Inhalte eines mit mir eingegangenen Coaching-, Dienstleistungs-, und/oder Beratungsvertrags steht uns ein Leistungsbestimmungsrecht nach § 315 BGB zu.

(4) Der Kunde ist im Rahmen des Vertragsverhältnisses zur Mitwirkung verpflichtet. Er wird die erforderlichen Mitwirkungshandlungen auf erstes Anfordern von uns unverzüglich erbringen.

 

  1. Training, Ernährung und Voraussetzungen für das Coaching

 

2.1 Die Dauer einer Trainingseinheit beträgt 30 Minuten bis 60 Minuten.

 

2.2 Art und Umfang des Coachings werden mit dem Klienten abgesprochen. Mögliche Trainingsinhalte und -ziele werden vorab in einem Beratungsgespräch mit dem Klienten abgestimmt. 

 

2.3 Der Kunde bestätigt, dass er zum Beginn des Coachings keine Psychopharmaka nimmt. Dies ist ein Ausschlusskriterium für das Coaching.

 

  1. Sonstige Leistungen 

 

3.1 Yannick Burgheim steht seinen Klienten von Mo.-Fr. zwischen 8.00 und 20.00 Uhr im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung per Whatsapp und E-Mail zur Verfügung. 

Hieraus ergibt sich kein Anspruch auf ständige Erreichbarkeit von Yannick Burgheim.

 

  1. Haftung 

 

4.1 Yannick Burgheim schließt gegenüber dem Klienten jegliche Haftung für einen Schaden aus, der nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung 

auch etwaiger Erfüllungsgehilfen beruht. 

 

4.2 Yannick Burgheim haftet nicht über die Erbringung seiner geschuldeten Leistung hinaus für eine etwaige Nichterreichung des vom Klienten mit der Eingehung des Vertrages verfolgten Zwecks. 

 

4.3 Nimmt der Klient die Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen von Yannick Burgheim vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, tut er dies auf eigene Verantwortung. Yannick Burgheim übernimmt keine Gewährleistung für Waren und Leistungen, die der Klient von diesen erhalten hat. 

 

4.4 Es besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung von Yannick Burgheim um etwaigen gesetzlichen Haftungsansprüchen des Klienten zu genügen. 

 

4.5 Der Klient hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Online Coachings auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort. 

 

  1. Zahlungsbedingungen, Geld zurück Garantie, Kündigung, Laufzeit

 

5.1  Der Vertrag ist für die im jeweiligen Hauptvertrag vereinbarte Laufzeit fest geschlossen. Jedes Coaching Programm hat eine feste Laufzeit von 12 Monaten und ist danach beendet, insofern der Kunde nicht verlängert und einen neuen Vertrag abschließt.

 

5.2  Vorzeitige / freie Kündigungsrechte des Kunden innerhalb der Vertragslaufzeit werden ausgeschlossen.

 

5.3  Im Fall der vorzeitigen Kündigung des Kunden aus wichtigem Grund bleibt mein Vergütungsanspruch unberührt. Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass mir kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

 

5.4 Die Abrechnung des Online Coachings erfolgt auf Wunsch des Kundens monatlich bzw. einmalig per Abbuchung durch seinem Zahlunsganbieter “GoCardless” bzw. “Stripe”.

 

5.5 Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste. Yannick Burgheim behält sich eine Änderung der Preisgestaltung vor und verpflichtet sich etwaige Änderungen dem Klienten umgehend, mindestens vier Wochen vor Inkrafttreten, mitzuteilen.

 

5.6 Yannick Burgheim kann nach Absprache des Kunden die Ratenzahlungen pausieren. Er behält sich aber das Recht ein, jederzeit diese Ratenzahlungen fortzusetzen.

 

5.7 Solltest der Kunde zu 100% alle Inhalte umgesetzt haben und keine Fortschritte während des Coachings erzielt haben, erstatte ich ihm sein Geld zu 100% zurück. Der Kunde musst natürlich belegen können, dass er die Inhalte komplett zu 100% umgesetzt hast. Dazu zählen das Erfüllen der wöchentlichen Aufgaben, Führen des Ernährungstagebuchs, Ausfüllen des Trackingsheets,der Teilnahme an allen Live Video Calls, 10.000 Schritte am Tag und erfüllen aller Trainingseinheiten (3 pro Woche).  

 

  1. Start des Coachings

 

6.1 Das Coaching startet sobald der Kunde auf im Beratungsgespräch mit seiner Zustimmung den Kaufvertrag bestätigt hat. Dieses Beratungsgespräch wird über einen Videodienstleister ausgeführt und aufgezeichnet. Diese Aufzeichnung, in der der Kunden den Kaufvertrag bestätigt, gilt als gültiger Kaufvertrag. 

 

6.2 Gleichzeitig mit bestätigt der Kunde ebenfalls, dass er die AGB’s gelesen und verstanden und akzeptiert hat.

 

6.3  Bin ich gehindert, die vereinbarten Dienstleistungen zu erbringen und stammen die Hinderungsausgründe aus der Sphäre des Kunden, bleibt der Vergütungsanspruch unsererseits unberührt.

 

  1. Widerruf

 

7.1 Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie, das Coaching in Anspruch genommen haben. 

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

 

Yannick Burgheim Einzelunternehmer

Yannick Burgheim

Hainweg 3

99817 Eisenach

Telefonnummer: 0151 70238981

E-Mail-Adresse: yannickburgheim@aol.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

 

  1. Datenschutz 

 

8.1 Die personenbezogen Daten des Klienten werden von Yannick Burgheim gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes verwendet. 

 

8.2 Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens aber 24 Monate nach der letzten gebuchten Trainingseinheit gelöscht. Im übrigen gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. 

 

8.3 Der Klient gibt seine Einverständnis, dass Yannick Burgheim aufgenommenes Bildmaterial vom Klienten für Werbezwecke weiterverwenden und dieses auf sozialen Plattformen teilen darf.

 

  1. Geheimhaltung 

 

9.1 Der Klient verpflichtet sich, über etwaige Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse von Yannick Burgheim Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Rahmenvereinbarung hinaus. 

 

9.2 Yannick Burgheim hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Trainings- und Betreuungsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des Klienten Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Rahmenvereinbarung hinaus. 

10. Verzug

10.1 Fristen für die Leistungserbringung durch mich beginnen nicht, bevor der Rechnungsbetrag bei mir nicht vollständig eingegangen ist und vereinbarungsgemäß die für die Dienstleistungen notwendigen Daten bei mir vollständig vorliegen beziehungsweise die notwendigen Mitwirkungshandlungen komplett erbracht sind.

 

10.2 Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, behalten wir uns vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen.

 

10.3 Ist der Kunde im Fall der Ratenzahlung mit einer fälligen Zahlung gegenüber mir in Verzug, bin ich berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen und die Leistungen einzustellen. Ich werde die gesamte Vergütung, die bis zum nächsten ordentlichen Beendigungstermin fällig wird, als Schadensersatz geltend machen.

 

 

  1. Sonstige Vereinbarungen 

 

10.1 Beide Parteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich keinesfalls negativ über die Person bzw. Produkte oder Dienstleistungen des anderen äußern oder dessen Ruf und Prestige beeinträchtigen. 

 

  1. Schlussbestimmungen 

 

11.1 Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, 

sofern in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den 

Verzicht auf dieses Formerfordernis. 

 

11.2 Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam 

oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen 

Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder 

durchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahe kommende 

rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen.